Oktoberfest: Die Dirndl-Trends 2017

Anzeige


O’zapft is! Kaum zu glauben, aber in wenigen Tagen öffnet das Oktoberfest auf der Theresienwiese wieder seine Pforten. Dann herrscht in München wieder die fünfte Jahreszeit! Neben Prosit und Gemütlichkeit ist die Wiesn, wie das wohl bekannteste Volksfest der Welt in München heißt, alle Jahre wieder ein modisches Schaulaufen der Extraklasse. Neben klassischer Tracht, die man beim Trachtenumzug am ersten Sonntag erleben kann, offenbart die Wiesn jedes Jahr aufs Neue einen Potpourri an Trachtengewändern. Vom Retro-Dirndl über ein auffälliges Glitzerdirndl bis hin Kostüm-ähnlichen Minidirndl ist alles dabei. Welche Art von Tracht bzw. Dirndl man tragen möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Durch meinen Heimatbezug zum Tegernsee greife ich seit jeher lieber zum klassischen Dirndl. Und auch die Trachtentrends zeigen diese Saison mehr als jemals zuvor, dass der Trend definitiv wieder zum schlichten Dirndl-Look geht. Weniger ist mehr – ist also die Devise der Trachtenmode 2017.

Weiterlesen

Coco’s Events: Nacht der Tracht – Kollektion von Almliebe

Modisch und dennoch traditionsbewusst – bei der kommenden Wiesn-Kollektion ist für jeden etwas dabei.  Quelle: Pragaller

Modisch und dennoch traditionsbewusst – bei der kommenden Wiesn-Kollektion ist für jeden etwas dabei. Quelle: Pragaller

Auch wenn die Wiesn noch etwas auf sich warten lässt, gibt es in München unzählige andere Feierlichkeiten, um das Dirndl aus dem Kleiderschrank zu holen und sich in ´fescher` Tracht zu zeigen. Eine optimale Gelegenheit wäre beispielsweise heute Abend – bei der Nacht der Tracht! Das illustre Fest für Trachtenfans findet jährlich im Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz statt. Neben verschiedener Bars und bekannter DJs darf dabei natürlich auch eine Band und das obligatorische Trachtenoutfit fehlen. Die Karten sind heiß begehrt und teilweise sehr schnell ausverkauft. Da heißt es dann ins Dirndl werfen und mit etwas Glück an der Abendkasse noch Restkarten ergattrn. Wer sich bereits bei Bier und Wiesnhits modisch auf das Oktoberfest einstimmen möchte, der kann sich bei der Trachten-Modenschau im Vorfeld über die neuesten Trachten-Trends für die kommende Wiesn-Saison informieren.
Weiterlesen

Was trägt man zur Wiesn? Couture-Dirndl von Ophelia Blaimer!

Individualität wird bei der Designerin Ohelia Blaimer groß geschrieben, ist doch jedes ihrer Dirndl ein Unikat. In ihrem Atelier in Harlaching fertigt die gebürtige Münchnerin besondere Dirndl nach Maß. Dabei darf es gerne prunkvoll und pompös sein: Ob schwere Ketten aus Nickel oder kleine Kostbarkeiten von Flohmärkten und Trödelläden, jedes Dirndl glänzt durch extravagantes Schmuckwerk. Auch die Stoffe sind erlesen, werden diese doch extra aus Frankreich importiert. Im Mittelpunkt stehen echte Brokatstoffe, die auf alten Webstühlen handgefertigt werden. Auch wenn jedes Dirndl eine Einzelanfertigung nach Kundenwünschen ist, bleibt Ophelia Blaimer ihrem Stil dennoch treu. So ist jedes Dirndl in einem hellen Farbton aus Brokatstoff gefertigt. Individualität erhalten die Dirndl durch zahlreiche Bänder, Rüschen, Bordüren, Schürzen und Blumen-Applikationen, die der Kundin zur Auswahl stehen. Durch die vielen Gestaltungsmöglichkeiten erfreuen sich auch die Brautdirndl von Ophelia Blaimer großer Beliebtheit, werden die Couture Dirndl doch nach dem Motto ´One of a kind` entworfen und designt. Bei so viel Extravaganz darf auch die eigene Schmuckkollektion passend zu den Entwürfen nicht einheitlich sein. Jedes Schmuckstück ist ein Unikat und wird aus mehreren Vintage-Teilen verschiedenster Epochen zusammengestellt. Wenn man sich für ein Ophelia Blaimer Dirndl entscheidet, ist man nicht nur stolze Besitzerin eines wunderschönen Kleides, sondern hat auch die Gewissheit, dass man als einzige dieses besitzt. Denn jedes Ophelia Blaimer Dirndl ist ein kleines Schmuckstück.

Mehr Infos zu Ophelia Blaimer!

Was trägt man zur Wiesn? Dirndl von Anouk et Emile!

Inspiriert von ungarischer Folklore, zeichnen sich die Dirndl von Anouk et Emile durch ihren verspielten Charakter aus. Ob Vichy-Karo,  Rüschen-Applikationen, Froschmäulchen oder Bambi-Stickereien, die Entwürfe von Designerin Natascha Späth bestechen durch Extravaganz. Seit 6 Jahren gibt es das Modelabel Anouk et Emile, welches inzwischen auch vom Modeversandhaus Conleys vertrieben wird. Doch Hauptzentrale ist der gleichnamige Laden der Designerin, in dem alle Dirndl-Kreationen direkt verkauft werden. Inspirationen sammelt die Designerin in Istanbul, wo sie Stoffe, Muster und Bordüren auf Basaren entdeckt und diese in ihre Entwürfe mit einfließen lässt. Neben der Damen-Kollektion gibt es auch zauberhafte Dirndl für Mädchen, die in puncto Verspieltheit den großen Modellen in nichts nachstehen.

Die exklusiven Dirndl von Anouk et Emile findet man hier!

Was trägt man zur Wiesn? Dirndl von Nika Schottenhamel!

Wenn eine Wiesnwirtin beschließt eine Dirndl-Kollektion auf den Markt zu bringen, dann kann das Ergebnis nur positiv sein. Denn jahrelange Erfahrung und die Liebe zur Tracht haben Nika Schottenhamel dazu veranlasst aus einer Not eine Tugend zu machen und Dirndl selbst zu entwerfen. Warum auch nicht? Die Dirndl von Nika Schottenhamel verbinden Tradition mit Moderne und sind zudem auch immer dem Tragekomfort verpflichtet. So sind die praktischen Wendeschürzen aus der Kollektion ein absoluter Kassenschlager, kann man doch in Windeseile das Outfit ohne viel Aufwand variieren. Bereits seit acht Jahren kann man ihre Dirndlkollektion exklusiv bei Lodenfrey erwerben. Seit August 2013 gibt es die Entwürfe nun auch in einer eigenen Boutique am Max-Weber-Platz. Besonderes Highlight: Die Dirndl von Nika Schottenhamel sind generationsübergreifend, denn sowohl Mutter als auch Tochter können identische Dirndl-Modelle tragen.

Die modischen Dirndl von Nika Schottenhamel gibt es hier oder bei Lodenfrey!