Fashion-Loop: Wann ist Mann schön?

Der schönste Mann der Welt heißt Ben Dahlhaus.  Quelle: Ben Dahlhaus Official

Der schönste Mann der Welt heißt Ben Dahlhaus. Quelle: Ben Dahlhaus Official

Die Frage ´Wann ist Mann ein Mann?` wurde schon zu oft gestellt. Die Kriterien zur Feststellung bzw. Bewertung der männlichen Attraktivität sind auch heutzutage nicht eindeutig zu bestimmen. Sowohl die kulturellen wie auch die zeitlichen Aspekte spielen bei der Bestimmung gewisser Schönheitsnormen eine bedeutende Rolle. Als schönster Mann der Welt gilt derzeit der Deutsche Ben Dahlhaus. Folglich geraten Frauen wie auch Männer anscheinend in neuester Zeit bei säuberlich gestutztem Vollbart, langem Haar, opulenter Brustbehaarung und Plug-Ohrring ins Schwärmen. Demzufolge sollten glatt rasierte Männer mit schick gescheitelter Gel-Frisur und hohen Wangeknochen, die man aus typischen Parfum-Werbungen namhafter Designer und Unterwäsche-Werbespots kennt, derzeit passé sein. Oder vielleicht doch nicht?
Weiterlesen

Coco’s Men: So hat Mann die Hosen an

 Quelle: Pinterest

Modisch up-to-date – mit den richtigen Hosen kein Problem. Quelle: Pinterest

Sprüche wie ´Auf die Länge kommt es an` bekommen diesen Sommer eine ganz neue Bedeutung, denn modisch gesehen darf auch der Mann diesen Sommer Bein zeigen und bei der Hosenlänge variieren. Mann muss nicht immer nur kurze Cargoshorts oder Bermudas tragen, diese Saison stehen eine Vielzahl modischer Alternativen zur Auswahl. Neben den klassischen Shorts sind Chinos wieder im Trend. In Kombination mit derben Dessert Boots oder lässigen Slippern sind Chino-Hosen ein absoluter Eyecatcher und wirken lässig und stilvoll zugleich.
Weiterlesen

Coco’s Men: Zara Lookbook Men – Februar 2014

Extravagant und dennoch tragbar präsentieren sich die Looks des aktuellen Zara Lookbook Men.  Quelle: Zara

Extravagant und dennoch tragbar präsentieren sich die Looks des aktuellen Zara Lookbook Men. Quelle: Zara

Was die Frauen können, können die Männer ebenso gut. Und so zeugt auch das aktuelle Zara Lookbook Men von tollen und individuellen Styles. Markant und dennoch elegant präsentieren sich die aktuellen Looks für die Saison Frühjahr/Sommer 2014. Der Herr zeigt sich im kommenden Monat figurbewusst und so sind die Schnitte körpernah und extravagant. Auch in puncto Dessins nähert sich das starke Geschlecht im Sinner von Zara immer mehr der Dmaenmode an. Da darf es dann auch mal ein Blütenprint in Kombination mit Blouson und Skinny Jeans sein. In puncto Business Chic heißt es jetzt schon Silhouette zeigen, sind die neuen Anzüge doch besonders figurnah geschnitten und lassen das ein oder andere Mal auch die Knöchel hervorblitzen. Auch das Sakko unterzieht sich einer Verjüngungskur und wird bevorzugt in Kurzlänge getragen. Das kann im Sommer durchaus gelungen und modisch wirken, sofern das restliche Outfit auf den Preppy-Look abgestimmt ist. Wer es hingegen etwas maskuliner bevorzugt, kann sich auf die Klassiker wie Trenchcoat, Windbreaker und Blouson verlassen – diese machen nebst Jeans und T-Shirt immer eine gute Figur.

Das aktuelle Lookbook findet man auf der offiziellen Zara Homepage – dort kann man die neuen Styles auch direkt shoppen!

Coco’s Inspirations: Irma Schütz – eine Dame mit Vorliebe für Einstecktücher

Irma Schuetz bietet vielfältige Einstecktücher, die sowohl zum Anzug als auch zum legeren Sakko eine gute Figur machen.  Quelle: Irma Schuetz

Irma Schuetz bietet vielfältige Einstecktücher, die sowohl zum Anzug als auch zum legeren Sakko eine gute Figur machen. Quelle: Irma Schuetz

 

Vor kurzem durfte ich die Bekanntschaft von Fräulein Irma Schuetz machen. Die virtuelle Online-Shop-Dame hegt eine spezielle Vorliebe für qualitativ hochwertige und schöne Einstecktücher für Herren, die in New York designt und in Handarbeit am schönen Tegernsee in Bayern gefertigt werden. Nicht nur virtuell auch im wahren Leben hatte Irma zu Lebzeiten eine Vorliebe für schöne Accessoires. Die junge Dame wollte ganz individuelle Wege gehen und entfloh deshalb der damaligen deutschen Nachkriegszeit. So begab sich Fräulein Schütz 1947 in die Ferne und arbeitete zwei Jahre als Gouvernante und Privatlehrerin des Emir Ali in Jordanien. Wieder zurück in Deutschland verliebte sie sich unsterblich in einen Amerikaner. Um den historischen Geschehnissen in der deutschen Nachkriegszeit und der damit verbundenen Tristesse des Alltags wiederum zu entfliehen, begann sie schöne, bunte Einstecktücher zu fertigen und die Uniformen der Herren zu schmücken. Eine neue Mode-Idee war somit geboren.
Weiterlesen

Die Herbsttrends 2014 für IHN

Modetrends-Men-2014
Die armen Männer. Jetzt mussten sie so viele Tage die Damen im Fashion Week Fieber ertragen. Dabei gab es doch auch die Modewochen für Männer, wo sich zahlreiche Trends erahnen ließen. Der Mann von Welt trägt ab Herbst beispielsweise bevorzugt metallische Töne. Wie schon bei den Frauen hüllt sich fortan auch das starke Geschlecht in Metallic-Klamotten. Statement-Pieces im Metallic-Look werten jedes Outfit im Handumdrehen auf. So konzentriert sich der männliche Trendsetter auf metallische Akzente – wie man beispielsweise bei Vivienne Westwood, MAN oder Issey Miyake beobachten konnte. Ein weiterer Trend sind Silhouetten im Bauhaus-Stil der 1920er Jahre. Schlicht und dennoch grafisch sind tonangebend und wurden von Designern wie Raf Simons oder Jonathan Saunders perfekt umgesetzt.
Weiterlesen