cocos philosophy

style is more than fashion

Was trägt man zur Wiesn? …Lederhosen!

Eine handgefertigte Lederhose ist eine Investition fürs Leben. Dabei spielt die richtige Wahl des Leders eine entscheidende Rolle. Nur echte ´Hirschlederne` sind treue Lebensbegleiter, ist das Hirschleder doch besonders weich und dennoch robust im Griff. Bei einer Maßanfertigung wird das Lederstück wie auch die Stickereien und das Garn im Vorfeld präzise ausgewählt. Bei einer handgefertigten Lederhose sollte man mindestens ein Jahr für die Fertigung einplanen, da auch im Lederhosen-Segment ein absoluter Boom herrscht. Dabei ist der Gang zu einem traditionellen Säckler unerlässlich. Für all jene, die eine schnellere Anschaffung bevorzugen, können bei traditionellen Lederhosen-Geschäften auch auf Rohlinge zurückgreifen, die nach individuellen Wünschen bestickt werden können. Die einfachste Variante ist es, eine Lederhose von der Stange zu kaufen, doch auch da gibt es enorme qualitative Unterschiede. Traditionshäuser wie z.B. Lodenfrey bieten eine große Auswahl an hochwertigen Lederhosen namhafter Marken wie Meindl an.

Säcklerei Bammer:

Eine erstklassige Säcklerei ist der Meisterbetrrieb Bammer in Lenggries. Die von Herrn Josef Bammer gegründete Säcklerei wird bereits seit fast 50 Jahren betrieben. Inzwischen führt das Familienunternehmen die Tochter Susanne Schöffmann, die als Meisterin ihres Fachs Lederhosen in Handarbeit fertigt. In der Werkstatt wie auch im Geschäft im Zentrum des Ortes Lenggries findet man ausschließlich gelerntes Fachpersonal. Ob Lederhosen von der Stange, vorgefertigte Rohlinge oder Lederhosen nach Maß, in der Säcklerei Bammer wird einem eine breite Vielfalt an traditionellen Lederhosen geboten.

Mehr Infos zur Säcklerei findet man hier!

Leave a reply