cocos philosophy

style is more than fashion

Wiesn-Guide 2014: Dirndl-Trends

dt

Noch 37 Tage, dann heißt es wieder ´O’zapft is` und das größte Volksfest der Welt öffnet seine Pforten. Kaum ein anderes Spektakel wird in München so sehnsüchtig erwartet wie die Wiesn. Schließlich ist während der Oktoberfestzeit das normale Leben nahezu außer Gefecht gesetzt. In dieser Zeit steht das normale Alltagseinerlei still. Da heißt es dann nur noch, wer ist wo mit wem in welchem Zelt und wo trifft man sich wann mit wem. Alles in allem eine riesen ´Gaudi`, auch wenn die meisten Münchner nach der ausgelassenen Zeit ausreichend Erholung benötigen und so manch einer froh ist, wenn zum letzten Mal ´Sierra Madre`oder ´Atemlos` ertönt.

Doch bis zum Ende der Wiesn am 5. Oktober ist es noch eine lange Zeit und so sind wir erst einmal in aufgeregter Vorfreude. Auch Coco ist im Wiesnfieber und wird in den nächsten Wochen in einem extra Wiesn-Guide über das einzigartige Oktoberfest berichten. Bereits heute gibt es die Dirndl-Trends im Überblick. Immerhin sollte man dieser Tage bereits sein Wiesn-Outfit kontrollieren bzw. nach einem neuen Dirndl oder einer Lederhose Ausschau halten. Also alle Mädels, die noch kein Dirndl haben, ab in den nächsten Trachtenladen und einkaufen. Spätestens zum Wiesnanstich sind die Läden extrem überfüllt und das Sortiment zunehmend beschränkt. Auch die Online-Shops warten mit zahlreichen Modellen und tollen Dirndl-Trends auf.

Trend-Dirndl:
Es gibt wohl kein anderes Kleidungsstück, dass nahezu jeder Frau steht. Ob sehr dünn oder etwas fülliger, in einem Dirndl sieht jede Frau hübsch aus. Der Trend geht hin zu traditionellen Modellen. Opulente Dirndl oder maskeradenähnliche Kleider mit viel Spitze, Tüll und Co. gehören diese Saison der Vergangenheit an. Dennoch hat frau die freie Auswahl. Ob Mieder-Dirndl oder klassisches Baumwoll-Dirndl, der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzte.

Trend-Länge:
Im Prinzip kann frau auch dieses Jahr wieder nach Herzenslust shoppen. Jedoch sieht man spezielle Mini-Dirndl nur noch vereinzelt bei Teenies oder C-Prominenz. Knieumspielend oder Wadenlang sollte ein Dirndl sein, denn nicht der kurze Rock sorgt für Blicke, sondern das Kleid an sich und natürlich die Trägerin.

Trend-Stoff:
Auch bei der Stoofauswahl steht die Tradition ganz hoch im Kurs. Neben Baumwollstoffe spielt auch diese Saison wieder Seide wieder den Hautpakteur im Wiesn-Theater. Darüber hinaus sind Dirndl mit Lodeneinsätzen, Samtbesatz oder Brokat auch hoch im Kurs.

Trend-Farbe:
Auch dieses Jahr lautet das Motto vermehrt ´Edel aber geschmackvoll`. Zu knallige Farben oder wilde Farbmuster sind daher seit längerer Zeit passé. Bei edlen Varianten darf man auch gerne zu Ton in Ton Ensembles greifen. Immer gern gesehen sind Klassiker wie Rot, Blau und Grün sowie Rosatöne.

Die schönsten Dirndlmodelle und persönlichen Favoriten gibt es jetzt in der Galerie:

Leave a reply