cocos philosophy

style is more than fashion

Travel Diary: Innsbruck

Manchmal muss man gar nicht weit reisen, um etwas Erholung und Entspannung zu bekommen. Oft reicht auch schon der Sprung ins Nachbarland Österreich. Und so ging es vor einigen Wochen für uns zum Saisonende noch einmal in den Skiurlaub ins Stubaital. Der Stubaier Gletscher glänzte Anfang April durch erstklassige Pistenverhältnisse und so war der Urlaub schnell gebucht. In knapp zwei Stunden ist man von München aus mit dem Auto im Stubaital und die Region ist damit ideal für einen Kurzurlaub geeignet. 
Seit Jahren verschlägt es uns mindestens einmal pro Jahr ins Hotel Jagdhof in Neustift im Stubaital. Ganz gleich, ob Wellness, Wandern oder eben Skifahren, das Hotel wie auch die Umgebung bieten alles für ein paar Tage Erholung. Das Beste: in knapp einer halben Stunde ist man zudem in Innsbruck und kann dort einen tollen Tagesausflug einplanen. 

So verschlug es auch uns nach zwei Tagen Pisten Powderin die Stadt zwischen den Bergen, wie Innsbruck gerne auch genannt wird. Historische Zwiebeltürme, wunderschöne Hausfassaden und das inmitten des einzigartigen schroffen Karwendelgebirges sowie die Gipfel der Tuxer Alpen – kaum eine andere Stadt in Österreich liegt so schön. Darüber hinaus besticht die Altstadt von Innsbruck durch zahlreiche schöne Sehenswürdigkeiten. Neben zahlreichen kleinen Gassen und Straßen inmitten der Altstadt gibt es viele Geschäfte und Cafés, die zum Verweilen einladen. Ein Besuch des goldenen Dachls, dem Wahrzeichen der Stadt, darf dabei ebenso wenig fehlen wie die kaiserliche Hofburg, der Triumphbogen oder der Innsbrucker Dom.

Die Hotspots von Innsbruck:

#Sightseeing: Goldenes Dachl, kaiserliche Hofburg, Triumphbogen, Innsbrucker Dom, Hofkirche, Annasäule

#Food: Strudel Cafe Kröll, Soulkitchen, Olive, Machete, Lichtblick 360°

#Hotels:  Hotel Jadghof (Neustift), Nala Hotel, Nidum Hotel, The Penz Hotel

#Shopping: Nowhere Store, Feinheiten, Calamita, Rathaus Galerien, Kaufhaus Tyrol, Swarovski Store

Bilder: ©Coco’s Philosophy

Leave a reply