Coco’s Lookbook: Italian Swimwear

CP Streetstyle Italian Swimwear

Es gibt nichts schöneres, als im Urlaub den ganzen Tag am Pool oder Strand zu entspannen. Für mich heißt Urlaub auch immer die Seele baumeln lassen und so gut es geht zu entspannen. Auch wenn Sightseeing und Co. interessant sind, komme ich mit einem guten Buch am Strand oder Pool am besten zur Ruhe. Dort macht man es sich dann in einem Liegestuhl bequem, schlägt das Lieblingsbuch auf und taucht bei Meeresrauschen völlig in eine literarische Geschichte ab.

CP Streetstyle Italian Swimwear Weiterlesen

Pasta Amore mit Giovanni Rana

cp-giovanni-rana-2

Pasta und ganz viel Amore – wo, wenn nicht in Italien wird die Kunst von frischer Pasta heute mehr  denn je zelebriert? Das Land von Pizza, Pasta und Co.gilt auch heute noch als Synonym für wahren Pastagenuss. Erstmals im 12. Jahrhundert in historischen Büchern erwähnt, wurde die Pasta damals aus Weizenfäden zubereitet und gekocht. Auch wenn die Meinungen heute über den Ursprung der ersten Pasta weit auseinander gehen und es zahlreiche historisch frühere Belege für die Pasta-Erzeugnisse in China gibt, so ist doch die italienische Pasta unumstritten die beste. Pasta gehört einfach zu einem guten Gericht dazu und ist in Italien Teil einer jeden guten Mahlzeit. Bis heute lieben die Italiener frische Pasta. Ob Tagliatelle, Tortellini, Spaghetti oder Cannelloni, frisch zubereitete Pasta ist ein kulinarischer Gaumenschmaus.

cp-giovanni-rana-7 Weiterlesen

Culinary Skills: Focaccia

CP-Focaccia
Auch wenn meine Freizeit derzeit nahezu nicht vorhanden ist, kommt trotz Zeitmangels ab und an auch die Köchin in mir durch und dann packt mich die Kochlust und neue Rezepte werden kurzerhand ausprobiert. Vor einigen Tagen hieß es backen, denn die Lust nach selbst gebackenem Brot war groß. Das Ziel des Backereignis: ein italienisches Focaccia, das ebenso gut schmecken sollte wie beim Lieblingsitaliener um die Ecke. Schnell habe ich einige tolle Rezepte gefunden und kurzerhand daraus eine eigene Version kreiert. Das Ergebnis schmeckte äußerst lecker und wird künftig öfter auf den Speiseplan mit aufgenommen.

Für alle, die es nicht kennen: Focaccia ist ein ligurisches Fladenbrot, welches in Italien als beliebte Zwischenmahlzeit oder als Teil des Frühstücks gegessen wird. Aus Hefeteig gefertigt, kann man das Brot vor dem Backen nach Wunsch mit Oliven, Salz und Kräutern belegen. Ich habe mich für Rosmarin und Kirschtomaten entschieden und es schmeckte göttlich. Kein Wunder, denn die Ursprünge von Focaccia gehen bis ins Altertum zu den Etruskern zurück. Bei den Römer wurde es später ´panis focacius` bezeichnet und entwickelte sich im Laufe der Zeit bis hin zum Vorläufer der heutigen Pizza.
Weiterlesen