Oktoberfest 2017: Trachten- und Dirndl-Guide

Der Countdown zur Wiesn läuft und es sind nur noch wenige Tage, bis es wieder heißt: O’zapft is!`. Auch dieses Jahr gibt es wieder die ein oder anderen Trachten-Outfits in den Münchener Läden und in diversen Online-Shops. Und genau hier wird es für viele schwierig, ein passendes Trachten-Outfit zu finden, ist die Auswahl an Dirndl-Trends doch groß und das Trachtenverständnis nicht immer aus dem Stegreif vorhanden – bei Kunden und Verkäufer gleichermaßen.

Ich bin ein waschechtes bayrisches Madl aus dem Tegernseer Tal, war in meiner Kindheit sogar im Trachtenverein und bin somit auch Stolz auf die bayerische Tradition. Bayern hat für mich die schönsten Berge, eine unvergleichliche Landschaft, eine wunderbare Tradition und somit auch eine wunderschöne Tracht. Doch das war nicht immer so, denn es gab Zeiten, da ging man als Kind vom Land nur ungern in Tracht auf die Wiesn, denn vor ca. 10-15 Jahren traf man nur wenige in Tracht auf dem Oktoberfest an. Glücklicherweise hat sich dies im Laufe der Jahre gewandelt und heute versuchen sogar Touristen ihr Bestes, um in einer Tracht oder zumindest einem Tracht-ähnlichen Look dem Oktoberfest einen Besuch abzustatten. Manch einer erachtet die verrückten Trachten-Kostüme als schick, andere wissen vielleicht aber auch gar nicht, was es denn heißt in einem ´richtigen` Dirndl sich zu präsentieren. Manchmal fehlt einfach das Fachwissen oder auch der lokale Bezug – daher gibt es heute einen kleinen persönlichen Trachten-Guide, indem ich den Versuch wagen möchte, die Tracht (im klassischen Sinne) mit meinen Augen etwas näher zu bringen:


Weiterlesen

Wiesn-Look: Dirndl by Angermaier (2)

CP-Lookbook-Angermaier-Dirndl2-5

Oh nur noch wenige Tage, dann startet endlich das Oktoberfest und mit ihm eine der schönsten Jahreszeiten in München. Die ganze Stadt ist dann auf den Beinen und hat nur noch ´Wiesn` im Kopf. Im Klartext bedeutet dies, dass das ganze soziale Leben auf den Kopf gestellt wird. Am Dienstagabend mit einer Freundin ins Kino oder schön Essengehen? Geht gar nicht! Immerhin ist Wiesn-Zeit, da geht man doch nicht fernab der Theresienwiese Essen oder gar ins Kino. Nein, sowas macht man als Münchner nicht. Und natürlich darf bei einem solchen Spektakel das passende Dirndl nicht fehlen. Neben einem glamourösen Outfit und der traditionellen Kombi gesellt sich heute noch eine moderne Variante zu meiner diesjährigen Dirndl-Sammlung hinzu.

Street style Dirndl angermaier
Weiterlesen

Wiesn-Look: Dirndl bei Purple Angels

CP-Lookbook-Dirndl-Purple-Angels-14

Oktoberfest hin oder her, ein Dirndl kann man immer tragen – zumindest in und um München herum. In München sind glamouröse Designer-Dirndl nach wie vor äußerst populär. Für alle, denen der Mainstream nicht genug ist, sind bei Trachten-Designerin Anja Ziller genau richtig. Die Dirndl von Purple Angels vereinen traditionelle Handwerkskunst mit modischen Farben und Schnitten. Kurz: Die glamourösen Dirndl stellen einen schönen Kontrast zum herkömmlichen Dirndlgewand dar und sind perfekt für die bayerische Landeshauptstadt geeignet. Ob Oktoberfest, Nockherberg oder Biergarten, die Dirndl sorgen immer für einen Eyecatcher. Und da ich nicht nur bei den Wald- und Weinfesten im Dirndl herum hüpfe, darf es für München auch einmal ein glamouröses Dirndl sein…

CP-Lookbook-Dirndl-Purple-Angels-11
Weiterlesen

Wiesn-Look: Dirndl by Angermaier

Streetstlye Wiens-Look Angermaier

Es ist kaum zu glauben, aber in bereits vier Wochen beginnt wieder die Wiesn und somit für die Münchener eine der schönsten Jahreszeiten im Jahr. Natürlich darf beim größten Volksfest der Welt ein richtiges Dirndl nicht fehlen. Doch bereits hier scheiden sich die Geister, was denn nun eigentlich ein richtiges Dirndl ist. Waren über die Jahre hinweg detailverliebte Varianten mit viel Glitzer und Co. en vogue, so tendieren die Münchnerinnen inzwischen immer mehr zur schlichten Variante.

Streetstlye Wiens-Look Angermaier

Fakt jedoch ist: Ein richtig oder falsch beim Dirndl gibt es nicht, da ein Dirndl im übertragenen Sinn gar keine richtige Tracht, sondern mehr eine Sonderform der alpenländischen Tracht ist. Ursprünglich bestand das Dirndl aus einem ärmellosen Oberteil (dem Mieder), einer Bluse und einem Rock mit Schürze und war die Arbeitskleidung der Dirnen – daher auch die Bezeichnung „Dirndl“. Populär wurde das Dirndlgewand, wie man zum Dirndl in Bayern eigentlich sagt, erst durch die städtischen Sommerfrischler auf dem Land, die für die Aufnahme des trachtenähnlichen Kleides in bürgerlich-städtische Kreise im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts verantwortlich waren.

Streetstlye Wiens-Look Angermaier
Weiterlesen