Coco’s Shopping: Show me your Shoulder

CP-Off-Shoulder-Blusen

Was ist nur mit dem Wetter los? Erst machte es den Anschein als hätte man einen frühzeitigen Sommeranfang und dann kam letzte Woche ein erneuter Wintereinbruch – und das Ende April. Wie sollen wir denn bei diesem launischen Wetter die neuen Trendteile für Frühjahr/Sommer ausführen, wenn das Wetter einem immer wieder einen Strich durch die Rechnung macht. Bestes Beispiel dafür: die neuen Off-Shoulder-Blusen, die es diese Saison in so unglaublicher Vielfalt gibt, dass man gar nicht weiß, welches Keypieke man sich sicher sollte. Ist ja auch egal, denn im Zweifel shoppen wir einfach alle Lieblingsmodelle.
Weiterlesen

Label to Watch: Ellery

 

CP-Ellery-3

Show me your Shoulder! Der Sommertrend für 2016 ist definitiv die schulterfreie Bluse. Auch wenn viele von uns sie bereits vor zwei Jahren getragen und geliebt haben, ist sie jetzt das Fashion-Statement schlechthin. Ein Label hat diesen Trend ganz entscheiden mitgeprägt: Ellery. Bei vielen internationalen Bloggern und Fashionistas sind die signifikanten Blusen von Ellery seit einigen Saisons bereits absolut populär.

Hinter dem heiß geliebten Label verbirgt sich die Designerin Kym Ellery, die als Absolventin der Kunst- und Modeuniversität Central Saint Martins das gleichnamige Modelabel gegründet hat. Vor der Gründung der Modelinie arbeitete in Perth geborene Designerin als Moderedakteurin des australischen Magazins RUSSH. Mit ihrem Label Ellery ist die Designerin vor allem für skulpturale Silhouetten und den gekonnten Einsatz von Materialien bekannt und ist momentan in Sachen einzigartige Schnitte richtungsweisend.

CP-Ellery-2 Weiterlesen

Coco’s Inspirations: „Fashion Forward – Three Centuries of Fashion“

Fashion-forward-exposition-|630x405|-©-OTCP

Wer gerade einen Urlaub in Paris plant, sollte definitiv einen Besuch im Museum der Arts décoratifs einplanen. Denn das Museum der Arts décoratifs feiert sein 30. Jubiläum mit der großen Ausstellung ´Fashion Forward, Mode über drei Jahrhunderte (1715-2015)`, welche die Geschichte der Mode über mehrere Jahrhunderte abbildet.

Die Besucher erwarten 300 Modestücke der Frauen-, Männer- und Kindermode vom 18. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit. Dabei kann man die Geschichte der Kleidungsstücke in einer chronologischen Abfolge erleben und sich über den artistischen, sozialen und menschlichen Kontext jedes Ausstellungsstücks informieren. In der imposanten Ausstellung werden die wichtigsten Momente der Geschichte hervorgehoben und bieten so einen einzigartigen Blick auf die Modegeschichte. Absolut empfehlenswert!

CP-Fashion-Forward-1
Weiterlesen

Coco’s Inspirations: H&M Conscious Collection

CP-H&M-Conscious-1

Denkt man an nachhaltige Mode, kommt einem der Fashion-Gigant H&M meist nur selten in den Sinn. Der schwedische Moderiese ist eher für Massenproduktion, schlechte Arbeitsbedingungen und mindere Qualität bekannt. Die erschwingliche und schnell produzierte Mode hat somit auf den ersten Blick wenig mit Nachhaltigkeit zu tun. Und doch versucht das schwedische Unternehmen sich immer mehr für einen bewussten und nachhaltigen Umgang für die Produktion von Kleidung zu engagieren. Konkret heißt das mehr Fairness in Sachen Arbeitsbedingungen, ein bewusster Umgang mit den Ressourcen unserer Welt, nachhaltige Innovationen sowie Recycling von alten Kleidungsstücken.

Zweifel an der Glaubwürdigkeit dieses Umdenkens sind da natürlich an der Tagesordnung, denn warum sollte ein so großes Modeunternehmen, welches für die Produktion von günstiger Massenware bekannt ist, sich für die Arbeitsbedingungen externer Mitarbeiter sowie eine umweltbewusste Produktion von Kleidung einsetzen? Wir alle lieben Mode, aber eben diese Liebe und der damit verbundene unkontrollierte Konsum führt langläufig dazu,  dass wir letztlich die Modeindustrie zerstören. H&M ist sich offenbar dieser Situation bewusst und ist eigenen Aussagen zufolge auf dem Weg der Besserung – die Beweggründe dafür sind natürlich zwiespältig. Aber lassen wir dies einmal außen vor, wichtig ist, dass sich auf lange Sicht etwas ändert.

CP-H&M-Consious-3
Weiterlesen

Label to watch: Studio 1981

CP-Label-to-Watch-Studio1981-1

Wer kennt es nicht: Irgendwann geht einem der Einheitsbrei von Zara und Co. auf die Nerven. Langeweile kehrt ein! Was nun? Auf die Suche begeben – und zwar nach neuen aufregenden und innovativen Labels. Genau so erging es mir vor einigen Tagen, als ich auf der Suche nach einem Kleid für eine Hochzeit war, die im Mai ansteht. Thema der Hochzeit: San Francisco-Hippie-Style. Cooles Thema dachte ich, doch das passende Kleid zu finden war dann doch nicht so leicht. Ich bin nicht der klassische Hochzeitsgast, der irgendein Cocktailkleid oder Abendkleid zu einer Hochzeitsfeier anzieht.

CP-Label-to-Watch-Studio1981-3 Weiterlesen