cocos philosophy

style is more than fashion

Schloss Herrenchiemsee – a lovely place

Schloss HerrenchiemseeIdyllisch auf einer kleinen Insel im Chiemsee gelegen, verzaubert das Schloss Herrenchiemsee bereits auf dem ersten Blick! Letzte Woche konnte ich dies hautnah erleben, als ich mit Schwester und den lieben Eltern nach einer gefühlten Ewigkeit wieder einmal einen Familienausflug machte und das Schloss besuchte. Das Schloss steht sinnbildlich für König Ludwig II und dessen Vergötterung des französischen Sonnenkönigs Ludwig XIV. Für Ludwig war der französische König und dessen Monarchie die Verkörperung des Königtums und Absolutismus. Absolutistische Züge sollte auch das gewünschte Schloss Herrenchiemsee haben, wollte der bayerische König doch eine Kopie von Versaille schaffen und dadurch dem französischen König seine Huldigung darbieten. Nach Plänen von Georg Dollmann und Julius Hofmann ließ er seinen Traum vom eigenen Versaille verwirklichen. So ist das Schloss wirklich ein wahres Abbild des Schlosses Versaille, sieht man davon ab, dass nur der Mittelteil gebaut wurde und das Bayern-Schloss sogar noch länger als der Original-Hauptteil in Paris ist. Rund 20 verschiedene Prunkräume können heute noch im Schloss besichtigt werden. Besonderes Highlight ist der Spiegelsaal, der sich über die gesamte Länge im 1. Obergeschoss erstreckt. Aber auch das Paradeschlafzimmer und viele andere Zimmer erstrahlen in Prunk und Pracht und lassen den luxuriösen Lebensstils zur Zeit Marie Antoinette erahnen. Die Insel selbst ist über 238 ha groß und kann mittels Linienschiff von den Orten Gstadt oder Prien wie auch von der Nachbarinsel Frauenchiemsee in kürzester Zeit erreicht werden. Vom Anlegeplatz aus gelangt man – wie tausende anderte Touristen auch – über einen kleinen Wald-Wanderweg direkt zum Schloss, welches sich wie auf einer Lichtung im Wald erstreckt und eine atemberaubende Kulisse bietet. Interessanterweise wurde das Schloss aufgrund zu enormer Kosten nur teilweise fertiggestellt. Auch wenn die äußere Fassade etwas anderes vermuten lässt, so sind im Inneren nur wenige Räume fertig gestellt worden. Der Rest befindet sich noch immer im Rohbau. Diese Zimmer werden heute meist für Sonderausstellungen ortsansässiger Künstler genutzt. Verwunderlich ist auch die Tatsache, dass die geplanten Flügelbereiche ähnlich denen in Versaille zwar errichtet werden sollten, jedoch nur äußerlich fertig gestellt werden sollten. Die inneren Räume waren daher nie dafür konzipiert worden, ausgebaut zu werden. Dennoch ist das Schloss heute absolut sehenswert und das ideale Ausflugsziel für Familien und Monarchie-Liebhaber. Wir waren auf jeden Fall mehr als begeistert und von den schönen Räumen sowie der Sonderausstellung und dem König Ludwig Museum hingerissen.

Wer Infos zum Schloss Herrenchiemsee sowie zu Besichtigungen haben möchte, wird hier sicherlich fündig!

 

Leave a reply