cocos philosophy

style is more than fashion

Paris Haute Couture Herbst/Winter 2014/2015: Chanel

Im ungewohnt schlichten gewand präsentierte Karl lagerfeld die Haute Couture für Chanel.  Quelle: Chanel PR

Im ungewohnt schlichten Gewand präsentierte Karl Lagerfeld die Haute Couture für Chanel. Quelle: Chanel PR

Auch wenn ich mir immer wieder vornehme, den Fokus nicht zu sehr auf die ein oder andere Designermarke zu legen, gelingt mir das leider nicht immer. Spätestens wenn ich die ersten Bilder von den Pariser Schauen zu Gesicht bekomme, werde ich bei Chanel wieder schwach. Auch bei den gerade stattfindenden Haute Couture Schauen in Paris beeindruckte Karl Lagerfeld durch eine imposante und für seine Begriffe dennoch zurückhaltende Schau. Im Defilee der Chanel Haute Couture Herbst-Kollektion 2014 wurden zwei gegensätzliche Inspirationen modern in Szene gesetzt: Barock meets Le Corbusier! Geht nicht? Oh doch!

Klare Schnittfürhung in Kombination mit edlen materialien waren die Hauptaspekte der Barock meet Le Corbusier-Kollektion.  Quelle: Chanel PR

Klare Schnittfürhung in Kombination mit edlen Materialien waren die Hauptaspekte der ´Barock meets Le Corbusier`-Kollektion. Quelle: Chanel PR

So hat der Modedesigner das üppige Barockzeitalter mit seinen kunstvollen Bestickungen und detailreichen Mustern mit den geradezu puristischen Formen des Architekten Le Corbusier in Einklang gebracht. Für solch eine gewagte Inszenierung durfte die Darstellung natürlich nur im schlichten Gewand erfolgen. Anders als bei vergangenen Defilees war die Location dieses Mal äußerst clean und schlicht gehalten. Dafür waren die Entwürfe umso prachtvoller: Ob ein klassisches Tweed-Kostüm, ein eleganter Bouclé-Mantel oder ein glamouröses Hochzeitskleid, fast alle Kollektionsteile waren in Sachen Silhouette schlicht und architektonisch orientiert, meist in leichter A-Linie oder Ballonform.  Hingegen ließ der Modezarr bei den Materialien und Dekors seine Barock-Ader mit einfließen.

Highlight der Show war ein Barock-Brautkleid.  Quelle: Chanel PR

Highlight der Show war ein Barock-Brautkleid. Quelle: Chanel

Der krönende Abschluss der Kollektion war traditionsgemäß die Präsentation des Chanel Brautkleides. Das Traumkleid verfügte über einen Brokat-Schleier und war mit einem umgeschlagenen Kragen und vereinzelten Dekors versehen. Auch wenn der Designer bei dem Kleid entgegensetzlich aller Vermutungen mehr zur Schlichtheit tendierte, so war die Präsentation des Kleides dafür umso unerwarteter. Denn das Hochzeitskleid wurde als finaler Höhepunkt der Kollektionspräsentation von der im siebten Monat schwangeren Ashleigh Good vorgeführt.

Und so hat Karl Lagerfeld sich wieder einmal selbst übertroffen und seine ganz eigene Welt erschaffen. Was soll ich sagen – ich bin begeistert!

Leave a reply