cocos philosophy

style is more than fashion

MBFWB Frühjahr/Sommer 2015: Ich packe meinen Koffer…

Die Planung ist so gut wie abgeschlossen... nun heißt es Kofferpacken!

Die Planung ist so gut wie abgeschlossen… nun heißt es Kofferpacken!

Ab morgen versammelt sich die internationale Modeszene in Berlin, um bis zum 14. Juli die neuesten Kollektionen für die Saison Frühjahr/Sommer 2015 namhafter Labels wie etwa Lala Berlin, Kaviar Gauche, Schumacher oder Rébekka Ruetz in der deutschen Hauptstadt zu besichtigen. Während der Modewoche ist Coco’s Philosophy natürlich live vor Ort und berichtet über das Treiben in der Modemetropole.

Wir haben einen straffen Termin-Plan, ob Modenschau von Rébekka Ruetz, verschiedene Store-Besichtigungen, Modemesse-Besuch oder Blogger-Picknick, der Terminplan ist voll! Doch natürlich wollen wir auch das einzigartige Lebensgefühl der Hauptstadt in vollem Umfang genießen. Etwas Urlaubsstimmung sollte dabei ja auch aufkommen und so werden die ein oder anderen Stunden auch unter dem Moto ´Chill and Relax` stehen. Da entspannt man sich dann auf irgendeiner schönen Dachterrasse, sonnt sich im Tiergarten oder besucht einen der trendigen Beachclubs um den ein oder anderen kühlen Cocktail zu genießen. Ich bin jedenfalls schon in großer Vorfreude, auch wenn die Tage vor dem Abflug noch mit allen möglichen Aktivitäten sehr stressig ablaufen. Da muss zu allererst der (die) Koffer gepackt, die Outfits zusammengestellt, der Terminplan für die einzelnen Tage erstellt, die Adressen der Hotspots aktualisiert und neue Sightseeing-Favorites ausgesucht werden. Und natürlich dürfen die Schuhe und die Shoppingliste nicht fehlen…

Bei Städtetrips ist das immer so eine Sache. Fahre ich drei Wochen nach Asien für eine ausgedehnte Backpacker-Tour habe ich nicht annähernd so viel an Gepäck dabei als wenn ein Kurztrip nach Berlin, Rom oder Paris ansteht. Das liegt wahrscheinlich schon allein an der Tatsache, dass Rucksäcke sich nur schwerlich bequem an einem Griff ziehen und rollen lassen. Das liegt aber auch an der Tatsache, dass man sich für einen Trip in eine europäische Metropole meist auf alle Wetterlagen, mehrere Klamottenwechsel pro Tag sowie unterschiedliche Anlässe einstellen muss. Schließlich wird man den Sightseeing-Marathon wohl kaum schon in den neuen Designer-High Heels absolvieren, in denen man dann am Abend beim edlen Dinner glänzen möchte. So braucht man nun bequeme Schuhe für die Tagesaktivitäten, stylishe Schuhe für die glamouröse Abendplanungen, legere Tageskleidung für die Stadterkundung, schicke Abend-Outfits für den Restaurantbesuch und womöglich sexy Party-Wear für den nächtlichen Clubbesuch. Vom Beauty-Programm ganz zu schweigen… Da kommt einiges zusammen. Steht nun ein Stadtbesuch während einer Fashion Week an, steigen die Anforderungen an die persönliche Garderobe exorbitant in die Höhe. Die richtige Planung ist dann das A und O – und Layering der Schlüssel zu einem weniger stressigen Aufenthalt.

Mein Tipp also: Zwiebel-Look! Dieser ist bei Städtetripps perfekt. Auf diese Weise ist man für jede Wetterlage gerüstet. Zudem sollte man qualitativ hochwertige Basics einpacken und mit einigen Eyecatcher kombinieren. Eine opulente Kette wertet im Nu ein schlichtes weißes Top auf. Klassiker wie schwarze Pumps, eine praktische Tote und eine vielseitige Clutch runden das Gepäck ab. Das passt immer und ist vielseitig kombinierbar…

Leave a reply