cocos philosophy

style is more than fashion

Highlights der MBFWB SS 2016

Streetstyle MBFWB 2015 SS 2016

Die Mercedes Benz Fashion Week ist immer wieder aufs Neue ein Highlight in Modekalender. Auch wenn sich im Verlauf der letzten Jahre das Publikum sehr stark verändert hat und man bei vielen Gestalten nicht so recht weiß, was diese auf der Modenschau verloren haben, ist es doch immer wieder ein schönes Erlebnis. Man trifft alte Bekannte, gute Freunde und zahlreiche Kollegen aus der Presse. Wo sonst hat man in Deutschland schon die Gelegenheit, so viele Modeinteressierte gesammelt vorzufinden. Eben! Auch wenn das Fachpublikum immer weniger wird, die C- und D-Promis und viele Laien immer mehr werden, hat die Mercedes Benz Fashion Week Berlin immer noch ihren ganz eigenen Charme. Vor allem die Offsite-Events während der Modewoche sind eine gelungene Abwechslung zum herkömmlichen Modealltag.

Aus diesem Grund wollte auch ich mir den Modezirkus in Berlin nicht entgehen lassen. Ganz gleich, ob Augustin Teboul, Rebekka Ruétz, Holy Ghost, Nobi Talai, Guido Maria Kretschmer oder Marina Hoermanseder, es waren zahlreiche Einladungen zu Defilees, Präsentationen und Events geboten. Und so hetzte man von einem zum anderen Event, orderte unzählige Male ein Taxi, verteilte vielfach Visitenkarten und sprach mit Kollegen und Designer über die neuen Kollektionen.

Meine Highlights? Definitiv die Fashion Show von Marina Hoermanseder, die im Garten des Kronprinzenpalais ihre Kollektion für Frühjahr/Sommer 2016 präsentierte. Frühlingshafte Outfits, die eine äußerst moderne und einzigartige Neuinterpretation der österreichisch-ungarischen Tracht darstellen sollten, sorgten beim Publikum für Jubel und Anerkennung. Dabei spielte die österreichische Designerin mit ihren klassischen Signature-Look, der meist aus Schnallen und Lederriemen besteht, und fügte diesem neue sommerliche Komponenten hinzu. Im Mittelpunkt des Geschehens standen über 8000 Blüten aus Leder, die von Hand gefertigt und zahlreiche Röcke, Westen, Blusen und Jacken schmückten. Auch das Styling der Models war floral inspiriert, trugen diese doch ein wahres Blumenmeer im streng zu einem Dutt geformten Haar. Chapeau!

GLAM_MBFWB-Marina-Hoermanseder-SS2016-1

Doch damit nicht genug, auch der Berliner Mode Salon versprach wieder ein voller Erfolg zu werden. Bereits zum zweiten Mal fand diese Mode-Veranstaltung statt, in der verschiedene vielversprechende Designer im Kronprinzenpalais ihre Kollektionen vorstellen. Das Besondere: Viele Designer präsentierten ihre Looks durch “Tableaux Vivants” – lebende Installationen mit Models. Für das professionelle Hairstyling waren übrigens die Trend Coaches von Wella Professionals verantwortlich und kreierten die kommenden Beauty-Trends für 2016. Neben Hien Le, Tim Labenda, Lala Berlin, Vladimir Karalev stellten auch Dorothee Schumacher, Nobi Talai sowie Annelie Schubert beim Berliner Mode Salon ihre Entwürfe aus.

Letztere gewann vor kurzem den Preis des International Festival of Fashion and Photography. Raffinierte Volumen-Looks sowie innovatives Layering waren sinnbildlich für die Key-Looks der jungen Designerin und sorgten für eine unerwartete Frische während der Fashion Week.

Last but not Least war auch die Show von Rebekka Ruétz wieder ein Highlight. Die Modedesignerin überzeugte durch spannende Materialmixe, opulente Gürtel und extravagante Stylings. Zu sehen waren tolle Prints, transparente Materialien sowie viele Pastelltöne. Besonderes Augenmerk lag auch auf den Haarkreationen der Models, die passend zur Kollektion mit Blumen bestückt waren.
Rebekka Ruétz SS 2016

Die schönste Location gab es bei Holy Ghost. Im Haubentaucher schwebten die Models auf einem Laufsteg über den Pool und sorgten dank leichter Sommer-Kleider im Hippie-Look für Urlaubsatmosphäre. Zudem gab es leckere Drinks und kleine Snacks, die zu später Stunde endlich den Hunger stillten. Immerhin blieb zwischen den Shows und Events meist nur wenig Zeit, um etwas zu essen – meist musste ein Glas Prosecco oder Wasser ausreichen.

MBFWB-2015-3

Minuspunkte gab es definitiv für das Wetter, denn bei 18 Grad Celsius und starken Windböen kaum nur schwer Sommerfeeling auf. Wie gut, dass Coco den Koffer voller toller Sommer-Looks bepackte. Die waren genau die richtigen Looks für das kalte Wetter, vor allem wenn man sich eine bitterböse Erkältung holen wollte. Diese kam dann natürlich auch pünktlich zum Wochenende. Doch das ist eine andere Geschichte.

Die schönsten Bilder von der Modewoche gibt es jetzt im Überblick:

Franziska Knuppe bei Marine Hoermanseder

Der Berliner Mode Salon

Der Berliner Mode Salon - Nobi Talai

Streetstyle MBFWB 2015 SS 2016Streetstyle MBFWB 2015 SS 2016

Der Berliner Mode Salon

Coco at Work at MBFWB

Der Berliner Mode Salon - Nobi Talai

Bilder: Coco’s Philosophy, Wella Professionals, Mercedes benz Fashion Week

Leave a reply