cocos philosophy

style is more than fashion

Fashion-Loop: Das Halstuch feiert sein Comeback

FoulardDas klassische Halstuch feiert sein Revival! Ganz gleich ob namhafte Designer, wie Malaikaraiss, Lala Berlin oder Achtland, alle haben bei der Fashion Week das Foulard in den Kollektionen für Herbst/Winter integriert. Da wird dann geknotet, gewickelt und gebunden, um das quadratische Tuch – meist aus Seide – gekonnt ins Szene zu setzen. Doch darin liegt bereits die Schwierigkeit, denn meist sehen Halstücher weit mehr nach antiquierten Jagd-Looks als nach Trend-Accessoire aus.

Auch wenn das Tuch derzeit als das It-Piece gehandelt wird und zahlreiche Modeblogger und Zeitschriften das Foulard feiern, kann ich mich mit den neuen Trend-Accessoire nicht so recht anfreunden. Ganz gleich, wie schön das Dessin und der Knoten des Stoffstüces auch ist, das gefeierte Accessoire der Saison sieht letzten Endes doch immer etwas speziell aus, erinnert es doch des Öfteren an die Berufskleidung einer Flugbegleiterin. Auch wenn die Damen der Lüfte immer sehr elegant wirken, leben unser einer die meiste Zeit auf den Boden der Tatsachebn. Fakt ist auch, dass man mit einem Halstuch nciht den Anschein erwecken möchte, auf dem Weg zum Reitstall oder einem Pfadfinder-Treffen zu sein. Leider keimen solche Typisierungen unweigerlich auf, wenn man sich für das Foulard als Accessoire entscheidet. Wie man es auch dreht und wendet, so gänzlich will das Tuch den persönlichen Trendfaktor einfach nciht aufwerten. Deshalb greife ich bevorzugt zu einem etwas größeren Tuch, dass den perfekten Spagat zwischen modischem Halsschmuck und Trend-Accessoire mühelos meistert.

Leave a reply