cocos philosophy

style is more than fashion

Must-Haves für den Frühling 2014

Frühling-Trends genau im Visier...

Frühling-Trends genau im Visier…

Endlich können wir den Frühling in vollen Zügen genießen! Da trifft es sich doch gut, die passenden Trend-Favoriten auf einen Blick zu haben, um sich beim nächsten Einkaufsbummel die It-Pieces zu sichern. Investieren kann man diese Saison auf alle Fälle in Pastellfarben, Laces und Prints. Wie nahezu jeden Sommer geben die Soft-Shades auch künftig wieder den Ton an. Wer nicht das nötige Kleingeld für Designer-Favoriten hat, findet auch bei Modeketten wie Zara, Topshop oder H&M günstige Alternativen. Nachfolgende Trends zaubern mir bereits jetzt ein Lächeln ins Gesicht. Da heißt es die persönliche Garderobe auf Vordermann bringen und den obligatorischen Saisonwechsel im Kleiderschrank vornehmen!

Pastell-Shades:

Auch diese Saison bleiben zarte Pastelltöne in Mode. Ob als Statement-Accessoire oder als Allover-Look, Pastellfarben sind im Sommer ein modischer Dauerbrenner. Dabei spielt vor allem die Farbe Babyblau eine ganz wichtige Rolle. Bei Bloggerinnen wie auch auf dem Laufsteg ist die Modefarbe derzeit absolut en vogue. Besonderer Vorteil: Hellblau sieht zu nahezu jedem Teint gut aus.

Flats:

Früher als Ökotreter verschrien, heute ein Mode-Statement – flache Schuhe sind derzeit der Modetrend schlechthin. Da freuen sich nur unsere Füße, denn die neuen Loafer, Mokassins, Sneaker und Ballerinas sind bequem und trendy zugleich. Das flache Schuhwerk wird mittlerweile zu nahezu jedem Outfit kombiniert (siehe Chanel). Besonders Sneaker sind modisch auf dem Vormarsch und inzwischen sieht man auch in U-Bahn und Co. immer mehr Mode-begeisterte Damen ganz ohne Stillettos.

Art-Prints:

Auf den Laufstegen wurden die neuen kunstvollen Prints bereits gefeiert. Inzwischen sieht man das textile Kunstwerk auch bei großen Modeketten wie beispielsweise Zara, die die Kollektion von Céline fast eins zu eins kopiert hat. Von Röcken über T-Shirts bis hin zu Kleidern, ab sofort darf man sich in abstrakten Drucken zeigen. Vor allem Looks von Jil Sander, Chanel und vor allem Céline finden sich jetzt in den aktuellen Streetstyles.

Sporty:

Moschino und Chanel haben es gezeigt: Sportive Loks sind nicht nur was für das wöchentliche Workout. Ob Sneaker, Sweater oder Jogginghosen, ab sofort dürfen sportliche Teile auch ins Büro ausgeführt werden. Dann bitte aber richtig kombiniert. In Kombination mit eleganten Teilen wirken sportive Hosen und Jacken nämlich alles andere als leger.

Spitze ist spitze:

Spitze kommt immer wieder – diese Saison jedoch besonders edel zum Vorschein. Designer wie Dolce & Gabbana haben die Laces wieder für sich entdeckt und neu interpretiert. Vergessen sind langweilige Oma-Looks, dank der neuen Styles machen spitze Kombis selbst zu Sneakern eine gute Figur. Burberry Prorsum hat beispielsweise tolle Looks in zarten Pastelltönen gezeigt, die sich ideal in die Alltagsmode integrieren lassen.

Straight Leg Denim:

Auch wenn ich generell kein Denim-Freund bin, kann ich die neuen Jeans-Modelle dennoch nicht gänzlich ignorieren. Haben wir jahrelang enge Skinny Hosen bevorzugt getragen, heißt es nun ´straight` sein. Der lockere Sitz bei den neuen Straight Leg Hosen eignet sich auch für Problemzonen und kaschiert ideal kleine Fettpölsterchen. Auch die Länge gönnt sich mehr Freiraum und so müssen wir uns langsam aber sicher von der Knöchellänge verabschieden und Straight Leg Jeans in Überlänge in unsere Shopping-Liste mit aufnehmen…

 

2 Comments on Must-Haves für den Frühling 2014

  1. Alisa
    19. März 2014 um 10:07 (3 Jahren ago)

    Ein super Trend-Überblick. Die Püncktchen-Jeans ist der Wahnsinn. Aber auch die anderen Trend-Prognosen finde ich super. Zum Glück schmeicheln die neuen Styles meiner Figur und Typ. Danke für den Überblick! Bin ein absoluter Cocos Philosophy Fan!

    Antworten
  2. Marie
    19. März 2014 um 09:58 (3 Jahren ago)

    Toll, toll, toll! Danke für die tollen Trend-Tipps. Habe mich spontan in den blauen Spitzenrock verliebt und sofort danach gegoogelt.

    Antworten

Leave a reply