cocos philosophy

style is more than fashion

Culinary Skills: Sweet Cake Pops

Cakes and more

Cake Pops sind in aller Munde. Kaum ein Food-Blog hat kein Rezept für tolle Cake Pops und ideenreiche Verzierungen parat. Da am Wochenende eine Familienfeier anstand, konnte auch ich mich dazu durchringen und endlich meine neue Cake Pop-Form aus Silikon ausprobieren. Im Gegensatz zu vielen Rezepten ohne Backen, wo fertiger Teig mit Butter oder Frischkäse vermengt und zu Kugeln geformt wird, kann man dank Silikonbackformen tolle Cake Pops-Kugeln aus einem hellen Rührteig herstellen. Eine andere Variante wäre das Backen mithilfe eines Cake Pop Makers, eine Art Waffeleisen für die kleinen Kugeln. Ich habe mich jedoch für die Backvariante mit Silikonbackform entschieden und war vom Ergebnis durchwegs begeistert. Die Kugeln sind schön fluffig und können direkt nach einer kurzen Abkühlphase weiter verarbeitet werden. Die Cake Melts in Kombination mit dem Kokosfett garantieren zudem einen wunderschönen, glänzenden Überzug.

ZUTATEN:

75 g Butter

75 g Zucker

1 TL Vanillezucker

2 Eier (Größe M)

4 EL Milch

150 g Mehl

1 TL Backpulver

Abrieb einer 1/2 Zitrone

ZUBEREITUNG:

Butter, Zucker und Vanillezucker mit Handrührgerät vremig rühren. nach und nach die Eier unterrühren. Anschließend Milch hinzufügen und erneut die Masse rühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Im Anschluss das Mehl und Backpulver über die Masse sieben und vorsichtig unterheben. Zum Schluss den Zitronenabrieb hinzufügen und in eine Cake Pop-Form füllen. Darauf achten, dass die einzelnen Mulden bis zum Rand gefüllt sind. Die Cake Pop-Form mit dem Deckel verschließen und alles im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius ca. 25 Minuten backen. (der Teig reicht für ca. 30 Cake Pops Kugeln)

ZUTATEN GLASUR:

250 g Cake Melts (Rosa)

50 g Palmfett

Zuckerstreusel nach Wunsch

Lebensmittel-Metallicfarbe

ca. 30 Cake Pop-Stiele

ZUBEREITUNG:

Die Cake Pop-Kugeln abkühlen lassen. Die Cake Melts zusammen mit Palmfett über dem Wasserbad schmelzen. Die Stiele ca. 0,5 cm in die Schokomasse eintauchen und die Cake Pop-Kugeln aufspießen. Anschließend die Cake Pops abkühlen lassen. Falls nötig nach dem Abkühlen die Schokomasse erneut schmelzen und die Kugeln darin glasieren. Anschließend nach Wunsch mit Zuckerstreusel verzieren. Nach dem Abkühlen können die Cake Pops zudem mit Metallicfarbe individuell bemalt werden.

Leave a reply