cocos philosophy

style is more than fashion

Culinary Skills: Focaccia

CP-Focaccia
Auch wenn meine Freizeit derzeit nahezu nicht vorhanden ist, kommt trotz Zeitmangels ab und an auch die Köchin in mir durch und dann packt mich die Kochlust und neue Rezepte werden kurzerhand ausprobiert. Vor einigen Tagen hieß es backen, denn die Lust nach selbst gebackenem Brot war groß. Das Ziel des Backereignis: ein italienisches Focaccia, das ebenso gut schmecken sollte wie beim Lieblingsitaliener um die Ecke. Schnell habe ich einige tolle Rezepte gefunden und kurzerhand daraus eine eigene Version kreiert. Das Ergebnis schmeckte äußerst lecker und wird künftig öfter auf den Speiseplan mit aufgenommen.

Für alle, die es nicht kennen: Focaccia ist ein ligurisches Fladenbrot, welches in Italien als beliebte Zwischenmahlzeit oder als Teil des Frühstücks gegessen wird. Aus Hefeteig gefertigt, kann man das Brot vor dem Backen nach Wunsch mit Oliven, Salz und Kräutern belegen. Ich habe mich für Rosmarin und Kirschtomaten entschieden und es schmeckte göttlich. Kein Wunder, denn die Ursprünge von Focaccia gehen bis ins Altertum zu den Etruskern zurück. Bei den Römer wurde es später ´panis focacius` bezeichnet und entwickelte sich im Laufe der Zeit bis hin zum Vorläufer der heutigen Pizza.

Zutaten:

250 g Mehl
3 Tl italienische Kräuter (Rosmarin, Thymian)
Salz
20 g frische Hefe
0,5 Tl Zucker
3 El Olivenöl
50 g Minitomaten

Zubereitung:

Hefe und Zucker mit 150 ml lauwarmem Wasser verrühren, bis sich eine einheitliche Masse ergibt. Mehl, Kräuter und 0,5 TL Salz in einer Schüssel mischen (Küchenmaschine). Die Hefemischung langsam unter das Mehl arbeiten. Olivenöl hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig kräftig durchkneten und zu einer Kugel formen. In einer Schüssel den Teig abgedeckt ca. eine halbe Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit Tomaten waschen und halbieren. Den Teig zu handgroßen Fladen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und weitere zehn 10 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Anschließend die Teigfladen mit dem Finger mehrfach eindrücken und mit Tomatenhälften und etwas Olivenöl belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Celsius auf der untersten Schiene ca. 20-25 Minuten backen.

 

Bilder: Coco’s Philosophy26

Leave a reply