cocos philosophy

style is more than fashion

Coco’s Places: OhJulia in München

CP-Oh-Julia-3

La Dolce Vita in München? Bei der großen Anzahl an italienischen Restaurants in der bayerischen Hauptstadt sollte das nicht schwierig sein. Doch die meisten Italiener haben mit authentischer Küche aus Italien meist wenig gemein. Zu einheitlich sind die Vorstellungen mancher Restaurantbesitzer über die Vorlieben und Essgewohnheiten der Münchener in Sachen italienische Gaumenfreuden. So bestechen die meisten Speisekarten durch Pizza-Klassiker und Pasta-Einerlei. Doch es gibt sie noch, die wahren Trattorias und Ristoranti, wo man das süße Leben Italiens in vollem kulinarischen Umfang genießen kann und wo es scheint, als würde die ehrwürdige ´La Mamma` noch selbst den Kochlöffel schwingen. Eine dieser italienischen Perlen ist das OhJulia in der Hofstatt. Zusammen mit Irina von Lola Finn habe ich dem OhJulia vor kurzem einen Besuch abgestattet und zusammen mit dem Gründer Marc Uebelherr einmal durch die Speisekarte geschlemmt.

CP-Oh-Julia-4 Authentisch, mediterrane Küche und echtes italienischenes Flair findet man im OhJulia zuhauf. Vor allem die Antipasti sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und lassen Urlaubsgefühle aufkommen. Aber auch erstklassige Pizzen und leckere Pasta-Gerichte für den kleinen oder großen Hunger gibt es in dem Lokal in der Sendlinger Straße. Besonderes Highlight: Im OhJulia wird tagtäglich frisch gebacken – die Urban Bakery überzeugt durch eine kleine aber feine und vor allem frische Brotauswahl, die perfekt zu den täglich frisch zubereiteten Antipasti passt. 

CP-Oh-Julia-2

Dieses Konzept der ´Bella Italia`-Küche geht auf, denn das Lokal ist seit seiner Eröffnung 2013 längst kein Geheimtipp mehr, aber immer noch einen Besuch wert. Kein Wunder also, dass es in Mannheim und Stuttgart bereits weitere Filialen gibt. Dabei spielt Transparenz und Authentizität in allen Locations eine besondere Rolle, denn sowohl Antipasti, Desserts und frisch gebackene Brote werden in der zentral positionierten Edelstahltheke nicht nur präsentiert, sondern auch direkt vor den Augen des Gastes zubereitet. Bestellt wird ebenfalls an der zentralen Theke. Anschließend bekommt man einen Pager mit einer Nummer, dank der das Service-Personal ganz genau weiß, wohin das frisch zubereitete Essen serviert werden muss. Wer also einmal in München Lust auf italienische Küche à la Mamma hat, ist im OhJulia bestens aufgehoben. 

CP-Oh-Julia-1

♦ Unbedingt probieren: Antipasti und frisch gebackenes Brot

♦ Beste Zeit: Mittags

♦ Preisrahmen Hauptspeise: €€ (7€ – 20€)

♦ Interior: gekonnter Industrial Chic

♦ Location: München / Sendlinger Straße

Bilder: Coco’s Philosophy, OhJulia

Leave a reply