cocos philosophy

style is more than fashion

Coco’s Places: Maria Passagne – eine Bar mit Anspruch

Für unvergessliche Abende im Retro-Style darf ein Besuch im Maria Passagne nicht fehlen.  Quelle: Maria Passagne

Für unvergessliche Abende im Retro-Style darf ein Besuch im Maria Passagne nicht fehlen. Quelle: Maria Passagne

Es gibt Orte, die sind so schön und einzigartig, dass die Überlegung aufkommt, diese Schätze ganz für sich zu behalten. Ein solcher Gedankengang kam auch bei der bar ´Maria Passagne` auf, ist die Bar in Haidhausen doch ein kleines Juwel inmitten der durchdesignten und teils überfüllten Barlandschaft in München. Doch andererseits wollen wir solche Top-Locations auch nicht gänzlich verheimlichen, schließlich sind Gäste das A und O, um das Fortbestehen einer Bar gewährleisten zu können. Und schließen soll diese entzückende Bar nun wirklich nicht.

Wie beschreibt man eigentlich eine Bar, die an sich schon begeistert? Am besten mit drei treffenden Bezeichnungen: Eine Klingel, eine Bar, eine Sensation!

Eine Klingel?

Was hat eine Bar mit einer Klingel zu tun? Wer Maria Passagne kennenlernen möchte, muss bei der Dame aus dem Nachtleben einen Türknopf betätigen. Daraufhin öffnet einem der Chef von der Bar die Tür und gewährt einem Einlass. Was daraufhin folgt, ist ein in stilvolles Rotlicht gehüllter, kleiner Raum mit multikulturellem Mobiliar.

Eine Bar?

Die Bar ist natürlich das Herzstück jeder Bar – deshalb ist eine Bar ja auch eine Bar! Und diese überzeugt natürlich in erster Linie durch erstklassige Drinks. Auch das Maria Passane glänzt natürlich durch eine Bar: Nachdem man sich an einen der kleinen Tische begeben hat, entdeckt man sogleich eine wunderbare Auswahl an Whiskey-Raritäten sowie vielfältige Cocktails zu moderaten Preisen.

Eine Sensation?

Sensationell sind die Cocktails auf jeden Fall. Doch damit nicht genug, denn die Bardame verwöhnt die Gäste zudem mit delikatem Sushi. Auch wenn der Laden optisch nicht nach japanischer Kochkunst anmutet, so wird man doch äußerst positiv überrascht. Ein japanischer Koch zaubert eine hervorragende Auswahl an Nigirs, Makis und Miso-Suppen, die äußerst lecker schmecken. Und wenn man ganz besonderes Glück hat, wird der Besuch auch noch musikalisch untermalt. Einige Male im Monat erhält Maria Passagne nämlich Besuch von Musikern, die ihrer Künstlerseele freien Lauf lassen. Alles in allem ist Maria Passagne folglich eine kleine Sensation, die man hautnah bei einem Besuch erleben sollte. Aber psst… nicht weitersagen!

Leave a reply