cocos philosophy

style is more than fashion

Coco’s Events: Met Ball 2014

Tolle Kleider und ebenso hübsche Trägerinnen – Met Ball 2014.  Quelle: Vogue UK

Tolle Kleider und ebenso hübsche Trägerinnen – Met Ball 2014. Quelle: Vogue UK

Seit Wochen ist der 5. Mai rot und fett in meinem Terminkalender markiert, denn gestern lud das Museum of Modern Art wieder zum alljährlichen Met Ball ein. Unter dem Motto ´White Tie and Decorations` strahlten auch dieses Jahr unzählig viele Stars auf dem roten Teppich und präsentierten sich im feinen Zwirn. Vor allem für die Damenwelt ist der Met Ball mitunter das wichtigste Mode-Ereignis des Jahres, darf man doch aus den Vollen schöpfen und die schönsten und extravagantesten Roben ausführen. Ob Sarah Jessica Parker, Cara Delevigne, Beyoncé, Lupita Nyong’o oder Victoria Beckham, alles was Rang und Namen hat fand sich gestern im neuen Anna Wintour Costume Center ein, um die neue Ausstellung ´Charles James: Beyond Fashion` zu begutachten.

Für viele ist die Ausstellung jedoch nur zweitrangig, hat sich das Event doch vor allem wegen der Dichte hochkarätiger Stars und einzigartiger Outfits einen Namen gemacht. ´Klotzen nicht kleckern` ist hier die Devise und so konnte man wieder wundervolle und wundersame Outfits bewundern. Transparent ging es vor allem bei Beyoncé zu, die einmal mehr ihren Körper zur Schau stellte. Äußerst elegant dagegen präsentierte sich Victoria Beckham in einem Kleid aus ihrer eigenen Modelinie. Opulent und stilvoll waren vor allem die Roben von Jourdan Dunn und Toni Garrn, die überraschenderweise vom Label Topshop ausgestattet wurden. Ein Highlight war wieder einmal Cara Delevigne, die kein Kleid sondern eine cremefarbene Bleistifthose und ein schwarzes Top von Stella McCartney trug.

Liu Wen in Zac Posen; Cara Delevigne in Stella McCartney; Kate Mara in Valentino Couture.  Quelle: Vogue

Liu Wen in Zac Posen; Cara Delevigne in Stella McCartney; Kate Mara in Valentino Couture. Quelle: Vogue

Weitere Fotos zum Met Ball 2014 gibt es unter anderem bei Vogue zu bestaunen. Einen interessanten Blick hinter die Kulissen kann man zudem bei Vogue UK werfen.

Leave a reply