cocos philosophy

style is more than fashion

Chanel Haut Coutue Frühjahr 2014

Wo soll man da nur anfangen? Die Haute Couture Schau von Chanel hielt wieder einmal viele Überraschungen bereit und bewies erneut, dass Karl Lagerfeld einer der einflussreichsten und bedeutendsten Modedesigner der Gegenwart ist. ´Girl` war das Stichwort, welches einem unweigerlich beim Betrachten der verschiedenen Haute Couture Entwürfe in den Sinn kam. Die Models waren allesamt mit Sneaker ausgestattet, die zu edlen und zarten Kostümen, Hosenanzügen und sogar zum finalen Hochzeitskleid kombiniert wurden. Frisch, jung, einzigartig und für viele womöglich etwas ungewöhnlich präsentierte der Modezarr die neue Haut Couture Kollektion aus dem Hause Chanel. Das heißt typische Silhouetten wurden mädchenhaft aufgewertet und somit neu interpretiert. Ob Chanel-Blazer mit Ballonärmeln, Etuikleider in Babydoll-Form oder edle Oberteile in Kombination mit Radlerhosen, diese Show war in jeder Hinsicht eine Überraschung. Feine und besondere Details wie Applikationen mit Glitzer-Finish oder farblich abgestimmte Knieschoner und Knopfleisten verliehen den Looks das gewisse Etwas. Für die musikalische Untermalung war der Sänger Sébastian Tellier verantwortlich, der eine Art Kapelle dirrigierte.

Couture Mode zählt unumstritten zu der kunstvollsten und anspruchsvollsten Form der Schneiderkunst. Die Chanel Show war nicht nur extraordinär sondern auch innovativ und stellte die Marke wieder einmal in ein völlig neues Licht. Ich jedenfalls war bei der Auswahl der Top-Looks völlig überfordert, gefielen mir doch so viele der Couture Entwürfe. Auch wenn es sehr schwer fiel, konnte ich mich doch zu einer Favoritenliste durchringen. Wie gut, dass die Teile für Normalos kaum erschwinglich sind – so musste ich die Auswahl nur virtuell und nicht real treffen. Aber schön wäre der Gedanke an einen Couture-Einkauf bei Chanel schon.

 

 

Comments are closed.