cocos philosophy

style is more than fashion

Buch-Tipp: Lesestoff für 2016

CP-Bücher-2016

Neues Jahr, neue Vorsätze – heißt es doch so schön, oder? Warum nicht einfach mal das neue Jahr nutzen, um mehr zu lesen? Es gibt unendlich viele gute Bücher, die es wert sind gelesen zu werden. Meist hat man doch im normalen Alltag nur noch wenig Zeit, ausgelassen und ohne Zeitdruck zu lesen. Ich persönlich komme meist nur im Urlaub dazu, mehrere Bücher zu lesen. So auch geschehen im letzten Urlaub in Sri Lanka, wo ich sieben Bücher verschlungen habe. Meine ´Best of 5` davon gibt es heute im Überblick.


´Honigtot` – Hanni Münzer

8643d25454Mein neues Lieblingsbuch, welches beim Lesen lange nachhallt und zum Nachdenken anregt, ist Hanni Münzers neuester Roman. Darin schildert die oberbayerische Autorin wie eine Familie über mehrere Generationen hinweg die tiefen Wunden, die das Naziregime und der Holocaust hinterlassen hat, bewältigt und die Liebe letztlich diese überdauern lässt. Hauptprotagonisten sind darin starke Frauen, die mit ihren dramatischen Schicksal und deren Folgen unterschiedlich umgehen und die Wirren der Zeit bekämpfen. Als sich Felicity auf die Suche nach ihrer nach Rom verschwundenen Mutter begibt, stößt sie auf ein unvorstellbares Geheimnis ihrer Familiengeschichte. In Rom angekommen, unternimmt sie zusammen mit der wiedergefundenen Mutter Nachforschungen zur Familiengeschichte und enthüllt ein bis dahin ungeahnt dunkles Kapitel ihrer Familie. Das Schicksal ihrer Urgroßmutter Elisabeth und deren Tochter Deborah war eng an die schweren Geschehnisse des zweiten Weltkrieges geknüpft. Welche Erlebnisse Mutter und Tochter während Hitlers Judenvernichtung durchstehen mussten, wird in ´Honigtot` spannend, mitfühlend und vor allem authentisch erzählt. Ein Roman, der zwar traurig stimmt aber gleichzeitig auch so schön beschreibt, was Liebe alles bewegen kann, dass man gar nicht anders kann als bis zu Ende zu lesen.

Erschienen im Piper-Verlag, 480 Seiten, Klappenbroschur, ISBN: 978-3-492-30725-3

´Ein ganzes halbes Jahr` – Jojo Moyes

978-3-499-26672-0Louisa Clark weiß nicht so recht, was sie mit ihren Leben anfangen soll. Sie arbeitet in einem kleinen Café in einer Kleinstadt auf dem Land und ist in ihrer Beziehung nicht wirklich glücklich. Als sie ihren Job verliert ist es folglich kein Wunder, dass sie in ein tiefes Loch fällt. Als sie notgedrungen eine Stelle als Pflegekraft für den gelähmten Tetraplektiker Will Traynor annimmt, wissen beide noch nicht, dass diese Begegnung beider Leben grundsätzlich ändern wird. Doch in welche Richtung sich diese Beziehung zwischen Pflegekraft und Patient entwickeln wird, ahnt zu Beginn keiner von beiden. ´Ein ganzes halbes Jahr` ist eine wundervolle Geschichte von einem ungleichen Paar, dass unterschiedlich mit dem scheinbar unausweichlichen umgeht. Wunderschön geschrieben und letztlich herzzerreißend erzählt. Ohne Taschentücher kommt man bei Jojo Moyes Bestseller nicht aus.

Erschienen im Rohwolt Verlag, 544 Seiten, Taschenbuch, ISBN: 978-3-499-26672-0

´Große Erwartungen` – Charles Dickens

978-3-446-23760-5_21151142811-93Ein Buch über Kindheit und Erwachsenwerden, über Arm und Reich, über Klugheit und Dummheit sowie über Gut und Böse, kurz: ein Klassiker, den jeder Bücherfreund einmal gelesen haben muss. „Große Erwartungen“ ist Charles Dickens wohl schönster und reifster Roman. Der Waisenjunge Pip geht von zu Hause weg, um das Handwerk des Schmieds zu erlernen. Ein unbekannter Wohltäter stiftet ihm eines Tages ein Vermögen, dank welchem er sich in London zum Gentleman ausbilden lassen kann. Die großen Erwartungen des Lesers werden in diesem Buch auf jeden Fall erfüllt. Der Roman ist ein kleiner Schatz, der nicht erst ausgegraben werden muss, sondern liegt seit Jahrzehnten direkt vor unserem Auge. Ein Buch, das man immer wieder lesen kann und sollte – ein wahrer Klassiker eben.

Erschienen im Hanser Literaturverlage, 832 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-446-23760-5

´Das Spiel des Engels` – Carlos Ruiz Zafón

u1_978-3-596-18644-0.49488117Für viele ist der Besteller ´Der Schatten des Windes` unübertrefflich. Aber bei Carlos Ruiz Zafón lohnt sich auch ein Blick nach links und rechts, denn auch die anderen Romane wie eben ´Das Spiel des Engels` sind absolut lesenswert. Mit spannender erzählerischer Kraft lockt der Autor wieder auf den berühmten Friedhof der Vergessenen Bücher. Dieses Mal steht die turbulente Zeit vor dem spanischen Bürgerkrieg im Mittelpunkt. Der junge Schriftsteller David Martín ist bekannt für seine mysteriösen Kriminalromane, als ernsthafter Autor jedoch bisher verkannt. Auch in der Liebe hat er kein Glück, ebenso wenig wie in Sachen Gesundheit, offenbart ihm eines Tages doch ein Arzt eine unheilbare Krankheit. Doch sein Glück scheint sich zu wenden, als der mysteriöse Verleger Andreas Corelli ihm ein unwiderstehliches Angebot macht und sich damit eine gefährliche Wandlung vollzieht. Spannend, fesselnd und gruselig zugleich erzählt Zafón von der mysteriösen Geschäftsbeziehung von Autor und Verleger.

Erschienen im S. Fischer Verlage, 710 Seiten, Taschenbuch, ISBN: 978-3-596-18644-0

´Das Mädchen, das rückwärts ging` – Kate Hamer

das_maedchen_das_rueckwaerts_ging-9783716027240Bei dichtem Nebel verschwindet im englischen Norfolk die achtjährige Carmel spurlos. Die Polizei tappt im Dunkeln und Carmels Mutter Beth gibt sich als Alleinerziehende Mutter die Schuld am Verschwinden ihrer Tochter. Immer und immer wieder lässt sie das Geschehene Revue passieren, um mögliche Zeichen oder Hinweise zu entdecken, die bis dahin vielleicht nicht wichtig erschienen. Carmel ist immerhin ein ganz besonderes Mädchen, ist sie doch sensibel und zugleich äußerst reif für ihr junges Alter. Während die Mutter jedem Hinweis nachgeht, um die vermisste Tochter selbst aufzuspüren, beginnt mit der Entführung für Carmel eine lange und ungewöhnliche Reise. Spannend und nervenaufreibend bis zur letzten Seite erzählt Kate Hamer die zwei unterschiedlichen Geschichten von Mutter und einem verloren gegangenen Kind.

Arche Literatur Verlag, 416 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-7160-2724-0

Bilder: Arche Literatur Verlag, S. Fischer Verlage, Hanser Literaturverlage, Piper-Verlag, Rohwolt Verlag

Leave a reply